Sjoegren Forum

Herzlich willkommen
Aktuelle Zeit: 25.06.2018 06:21

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Sjögren-Syndrom
BeitragVerfasst: 20.01.2011 20:43 
Offline

Registriert: 09.11.2010 11:52
Beiträge: 50
Sehr geehrter Herr Professor S.Gadola.
Ich habe einige Fragen an Sie und ich hoffe,Sie können mir weiterhelfen.
Vor drei Jahren verdacht auf SS.Vor zwei Jahren dann die Bestätigung,
gleichzeitig Raynaud-Symtomatik.Seid sechs Monaten verstärkter Haar-
ausfall,eiskalte Hände und Füsse.Nachts heftiges frieren und schwitzen.
Was bedeutet:ANA feingesprenkelt,ANA homogen,SS-A+++.
Beginnende.Rhizarthrose,rechts mehr als links.
Aktuell wieder Leukopenie und relative Lymphozytose.
Medikamente:Quensil 2X200mg,Prednisolon 1X2mg,Salagen 4X1 Tbl.

Mit freundlichen Gruß.
Marion


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21.01.2011 12:42 
Offline

Registriert: 14.11.2006 19:54
Beiträge: 271
Wohnort: Southampton, UK
Sehr geehrte Marion,

Zuerst wuerde ich Ihnen gerne einige Gegenfragen stellen, damit ich Ihre Fragen kompetent beantworten kann:
1) Wie wurde das SS bestaetigt und was sind die klinischen Symptome?
2) Frieren oder Schwitzen Sie nachts? Haben Sie die Temperatur gemessen?
3) War der ANA feingesprenkelt oder homogen?
4) Wie waren die SS-B ?
5) haben Sie die Werte bzgl. der Leukopenie und Lymphozytose?
6) Wie alt sind Sie?

Die Rhizarthrose gehoert nicht zum SS.

Freundliche Gruesse

_________________
Prof.Dr.med. Stephan Gadola
Professor of Immunology & Consultant in Rheumatology, University Hospital Southampton,
Southampton, UK


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Sjögren-Syndrom
BeitragVerfasst: 21.01.2011 14:00 
Offline

Registriert: 09.11.2010 11:52
Beiträge: 50
Sehr geehrter Herr Professor,
vielen Dank für die schnelle Antwort.Nun zu ihren Fragen:
zu 1;Titel5=Antikörper gegen Kernantigene;SSDNS=15 U/ml
Titel6=Autoantikörper gegen ENA;SSA=27,7 INDEX +;SSB=0,3INDEX.
zu 2; nachts, Temperatur nicht gemessen.
zu 3;15.09.09 homogen, 25.02.10 homogen, 21.06.10 feingesprenkelt,
zu 4;SSB=0,3.
zu 5; Leuko 3,5-
zu 6; 56 Jahre.
Neue Frage: Was bedeutet Laborwert:"Platten"+

Mit frendlichen Gruß,Marion


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21.01.2011 17:36 
Offline

Registriert: 14.11.2006 19:54
Beiträge: 271
Wohnort: Southampton, UK
Sehr geehrte Marion

Die Angaben reichen nicht fuer die Diagnose eines Sjoegren Syndroms - zumindest fehlen die klinischen Symptome (oder sie haben mir diese noch nicht berichtet). Die SSB scheinen negativ zu sein, das ANA Muster ist nicht spezifisch, kann hoechstens auf gewisse Spezifitaeten (wie z.Bsp. SSA) hinweisen. Die Leukopenie ist milde ausgepraegt und wird wahrscheinlich regelmaessig kontrolliert (?). "Platten" bezieht sich wahrscheinlich auf eine Urinuntersuchung (fuer "Plattenepithelien", was dann auf eine Verunreinigung des (Mittelstrahl-)Urins durch eben diese Epithelien hindeutet und manchmal so die Aussagekraft der Urinuntersuchung beeintraechtigen kann. Falls Sie nachts wieder frieren und dann schwitzen sollten dann rate ich Ihnen die Temperatur zu messen und falls erhoeht und wiederholt auftretende dies ihrem Hausarzt zu melden.

Freundliche Gruesse

_________________
Prof.Dr.med. Stephan Gadola
Professor of Immunology & Consultant in Rheumatology, University Hospital Southampton,
Southampton, UK


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Sjögren-Syndrom
BeitragVerfasst: 21.01.2011 19:07 
Offline

Registriert: 09.11.2010 11:52
Beiträge: 50
Sehr geehrter herr Professor.
Beim Augenarzt wurde ein posetiver Schirmer-Test gemacht,die Diagnose:
Sicca-Syndrom.Für die Augen nehme ich vier Mal Augentropfen und zur Nacht Augengel.Für den trockenen Mund,biotene Mundgel. Geschwollene
Fingergelenke,Schmerzen in den Händen.Infekte im Nasen - Mund -Hals-
bereich,häufig Ohrenentzündungen.Lunge und Bronchen sind auch betroffen,dafür 3-5 Mal täglich 4 Tropfen Salbutamol Inhalationslösung in 2ml Natrium-chlorid-Lösung 0,9%.Inhalieren mit dem Pari Boy S Vernebler.
ANA 320. RF 21.4

Mit freundlichen Gruß,Marion.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.01.2011 12:47 
Offline

Registriert: 14.11.2006 19:54
Beiträge: 271
Wohnort: Southampton, UK
Sehr geehrte Marion,

Danke fuer die klinischen Angaben, welche vereinbar sind mit einem Sjoegren Syndrom. Dieses wird in zwei Haupttypen -primaeres und sekundaeres SS- eingeteilt, was Bedeutung fuer die Therapie hat. Wurden ihre geschwollenen Fingergelenke naeher abgeklaert (Roentgen, Ultraschall oder MRI)? Um die Diagnose eines primaeren SS zu stellen (normalerweise sind dabei die SSB positiv) muessen andere Krankheiten ausgeschlossen werden, bei Ihnen z.Bsp. eine Rheumatoide Arthritis oder eine andere Kollagenose (z.Bsp. Lupus). Moeglicherweise wurde dies ja alles schon gemacht. Lassen Sie mich einfach wissen.

Freundliche Gruesse

_________________
Prof.Dr.med. Stephan Gadola
Professor of Immunology & Consultant in Rheumatology, University Hospital Southampton,
Southampton, UK


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de