Sjoegren Forum

Herzlich willkommen
Aktuelle Zeit: 16.10.2018 02:26

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Trockener Mund.
BeitragVerfasst: 28.05.2011 09:46 
Offline

Registriert: 09.11.2010 11:52
Beiträge: 50
Sehr geehrter Herr Professor,
seid cirka sechs Wochen hat sich meine Mundtrockenheit extrem ver-
schlechtert. Ich nehme tgl. 4x Salagen, zusätzlich bei Bedarf Saliva
Natura Mundspray in immer kürzeren Abständen.Trotzdem hört sich mein
Sprechen an, wie bei einem Schlaganfallpatienten. Ich trinke sehr viel,
so über den Tag verteilt cirka 3-4 Liter.Trotzdem ist der Hals und die
Stimmbänder so trocken, fühlt sich an, wie Sandpapier. Haben Sie einen
Rat?
Mit freundlichen Grüßen aus Bremen.
Marion :(


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 29.05.2011 21:37 
Offline

Registriert: 14.11.2006 19:54
Beiträge: 274
Wohnort: Southampton, UK
Sehr geehrte Marion,

Die folgenden Dinge koennten getan werden, unter der Annahme, dass bei Ihnen ein primaeres Sjoegren Syndrom diagnostiziert worden ist - andernfalls, koennten Sie mich bitte wissen lassen, da andere Ratschlaege opportun waeren:

1. Falls Sie andere Medikamente einnehmen: Hat sich etwas geaendert in den letzten 2 Monaten oder ist fuer eines der Medikamente bekannt, dass es trockene Schleimhauete machen kann (z.Bsp. Amytryptilin und andere trizyklische AD)
2. Haben sich andere Dinge an ihrer Krankheit veraendert, z.Bsp. zunehmende Muedigkeit, ausgepraegtes Schwitzen in der Nacht, Gelenkschmerzen, Hautveraenderungen ?
- Eine Ueberpruefung gewisser Laborparameter, z.Bsp. der Immunglobuline im Serum (Serumelektrophorese) koennte sinnvoll sein; sie sollten das mit ihrem Rheumatologen besprechen.
3. Sie sollten die 3-4 Liter in groesseren Portionen, und nicht etwas in vielen kleinen Portionen zu sich nehmen - Warum? Weil jedesmal, wenn Sie Wasser einnehmen um ihre Mundschleimhaeute zu befeuchten, sie das bisschen Speichel, welches sich gebildet hat, wegwaschen.
4. Luftbefeuchter; Kamillendampfinhalationen
5. Versuchen Sie doch mal "Aldiamed" Mundgel (www.aldiamed.de); Wird von vielen Patienten sehr gut vertragen und als angenehm empfunden
6. Ganz wichtig bei starker Mundtrockenheit ist die Zahnhygiene !

Ich hoffe es geht Ihnen bald wieder ein bisschen besser. Sie koennen mich jederzeit wieder kontaktieren.

Freundliche Gruesse

_________________
Prof.Dr.med. Stephan Gadola
Professor of Immunology & Consultant in Rheumatology, University Hospital Southampton,
Southampton, UK


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Mundtrockenheit
BeitragVerfasst: 30.05.2011 08:50 
Offline

Registriert: 09.11.2010 11:52
Beiträge: 50
Sehr geehrter Herr Prof.Dr.St.Gadola.
Vielen Dank für ihre Antwort. Müdigkeit, Schwitzen in der Nacht, abwechselnd mir frieren, Gelenkschmerzen und Hautveränderungen haben
sich verschlechtert. Das Sjoegren-Syndrom habe ich seid 2007. Vor drei
Monaten wurde dann Rheumatische Arthritis bestätigt. Hier sind einige
Laborwerte über die ich gerne von Ihnen Auskunft hätte.
Hämatologie:Neutro%, 77,3+. Lympho% 16,2-


Elektrolyte/Niere:CA-SER 2,68
Stoffwechsel/Enzyme: CK-NAC 176+, CK-MB 35+, AST 35+
LDH 306+.
Urin Status: Leuko-T 500+
Mit freundlichen Gruß.
Marion


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30.05.2011 15:22 
Offline

Registriert: 14.11.2006 19:54
Beiträge: 274
Wohnort: Southampton, UK
Sehr geehrte Marion,

Sind Sie in Behandlung bei einem Rheumatologen? Falls nein, wuerde ich Ihnen das dringend empfehlen. Falls ja, dann sollten Sie nach der genauen Diagnose fragen. Aus ihren Angaben kann ich nur bedingt Schluesse ziehen, z.Bsp. ob es sich bei Ihrer Krankheit um eine Kollagenose/Konnektivitis (eine Gruppe von Krankheiten, zu welchen i.e.S. das primaere Sjoegren Syndrom, pSS, gehoert) oder um eine Rheumatoide Arthritis (RA) handelt. Es spricht aber mehr fuer ein pSS. Die Prognose und Behandlungsmoeglichkeiten sind bei diesen beiden Krankheiten unterschiedlich, weshalb eine Klassifikation wichtig ist.
Der Urinbefund scheint kontrollbeduerftig (Infekt/Entzuendung/Nierenfunktion?). Die erhoehten CK, AST und LDH Werte weisen auf eine moegliche Muskelbeteiligung hin, was eher fuer ein pSS oder andere Kollagenose spricht.

Es scheint aber aus Ihren Angaben hervorzugehen, dass Sie sich momentan in einer aktiven Krankheitsphase befinden, und dass Ihre Therapie daran angeglichen werden sollte. Sollte bei Ihnen in naeherer Zukunft die Option einer Biologika Therapie (meist eine "Antikoerper-Therapie") besprochen werden, dann wuerde ich - auch wenn dies aus der Distanz schwierig zu beurteilen ist - eine Behandlung mit einem "B-Zell depletierenden" Medikament (z.Bsp. Rituxan, Rituximab) und nicht mit einem TNFalpha-Hemmer bevorzugen.

mit freundlichen Gruessen

_________________
Prof.Dr.med. Stephan Gadola
Professor of Immunology & Consultant in Rheumatology, University Hospital Southampton,
Southampton, UK


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Trockener Mund
BeitragVerfasst: 30.05.2011 17:11 
Offline

Registriert: 09.11.2010 11:52
Beiträge: 50
Sehr geehrter Herr Prof.St.Gadola.
Vielen Dank für ihre Beurteilung. Werde mich umgehend wieder mit
meiner Rheumatologin in Verbindung setzen. Leider haben die Rheuma-
tologen hier in Bremen keine oder nur sehr wenig Erfahrung mit dem
Sjoegren-Syndrom.Danke für ihre Hilfe und ich verbleibe mit den
besten Grüssen aus Bremen.
Marion


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de