Sjoegren Forum

Herzlich willkommen
Aktuelle Zeit: 24.04.2018 16:26

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 05.06.2014 14:51 
Offline

Registriert: 28.03.2013 10:42
Beiträge: 25
Wohnort: Schweiz
Beim letzten Frühlingstreffen am 08.03.2014 hörten wir Sjoegren Betroffene einen informativen und verständlichen Vortrag von Herrn Dr. Strub/ Zahnarzt aus Baden zu den zahnärztlichen Aspekten des Sjögren-Syndroms.

Auf Anregung von Brigitta habe ich nun einen Teil des Vortrags, der sich mit den Erstattungsmöglichkeit der Zahnarztkosten beim Sjoegren Syndrom befasst, hier an einer gut auffindbaren Stelle eingestellt. Der vollständige Bericht des Vortrags findet sich unter "Vergangenes".

(...)
Herr Dr. Strub wies darauf hin, dass Kosten, die für die Zahnbehandlung und Prophylaxe von Sjögrenpatienten entstehen von der Krankenkasse übernommen werden müssen (gesetzlich festgelegt!). Wichtig ist hier:
- frühzeitig ein Gesuch an die Krankenkasse stellen (sobald das Sjögren-S. diagnostiziert wurde).
- mit einem Attest vom Zahnarzt
- mit einer Speichelmessung vom Zahnarzt
- evtl. fotografische Dokumentation des Zahnzustandes.
Der Vertrauensarzt der Krankenkasse wird das Gesuch beurteilen. Es ist möglich, dass die Kosten für Zahnschäden, die nicht durch die Mundtrockenheit (oder vorher) entstanden sind abgelehnt werden. Herr Dr. Strub betonte deshalb mehrmals die Wichtigkeit eine schnelle Anmeldung der Erkrankung an die Krankenkasse in Form eines Gesuchs. Hierzu steht dem Zahnarzt ein Formular zur Verfügung.
Die anwesenden Betroffenen wiesen darauf hin, dass eine Diagnose oftmals erst nach vielen Jahren der Mundtrockenheit gestellt wird (5, 10, 20Jahre), so dass eine frühzeitige Anmeldung an die Krankenkasse oftmals nicht möglich ist. Auf Rückfrage an Herrn Dr. Strub wurde bestätigt, dass eine Mundtrockenheit ausser in extremsten Fällen nach langjährigem Verlauf schwierig zu diagnostizieren ist. Hier besteht offenbar Handlungs- und Aufklärungsbedarf. (...)

Verfasst von Sophia am 10.03.2014


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 22.05.2015 13:59 
Offline

Registriert: 11.05.2015 10:47
Beiträge: 3
Ich würde auch jedem empfehlen bei schwierigen Geschichten eine zweite Meinung einzuholen. Mein Zahnarzt bietet sowas http://www.zahnarzt-stuttgart.tv/zahn-b ... ahnersatz/ auch direkt an.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de