Schwarzbuben-Michel

Hier könnt ihr euch vorstellen und eure Krankheitsgeschichten miteinander teilen
Antworten
Nachricht
Autor
Michel
Registrierter Benutzer
Registrierter Benutzer
Beiträge: 6
Registriert: 24.08.2014 16:37
Wohnort: Seewen/SO

Schwarzbuben-Michel

#1 Beitrag von Michel » 24.08.2014 18:09

Moin,
ja, bin norddeutscher und mich hat es Jobmässig ins Schwarzbubenland verschlagen.

Seit drei Jahren laufe ich meinen Symptomen hinterher und habe eine wahre Odyssee hinter mir. Nur mit Druck wurden die auffälligen Blutwerte über den Schirmertest und Lippenbiopsie verifiziert und Sjögren festgestellt.
Nun versuche ich adäquate Behandlungsmethoden zu finden um von Opiaten und allerlei anderen Chemietabs runter zu kommen.
Einen Arzt für eine alternative Hanftheraphie hab ich bisher vergeblich gesucht zumal ein Restlegs-Less als Begleiterscheinung nach einer Bandscheiben-OP hinzugekommen war.

Nu werd ich mich aber mal weiter einlesen, mit Fragen werd ich dann später nerven...

Gruss, Michel (ausgesprochen wie der aus Lönneberga)
Grüsse, Michel

Brigitta
Administrator
Administrator
Beiträge: 482
Registriert: 17.11.2005 16:55

Re: Schwarzbuben-Michel

#2 Beitrag von Brigitta » 24.08.2014 21:19

Hallo Michel,

Herzlich willkommen!
Dank dir weiss ich jetzt, dass es ein Gebiet gibt, dass Schwarzbubenland heisst.

„Dann hast du es gar nicht weit an unser geplantes Weihnachtsessen!“

Nein es ist wirklich nicht einfach, einen kompetenten Arzt, der unsere Krankheitsgeschichte versteht, zu finden.

„Es ging mir und anderen leider gar nicht besser!“

Aber ich denke mir, dass es inzwischen hervorragende Ärzte gibt, die viel vom SjS verstehen.

ZB: Herr Prof. Dr. med. Stephan Gadola - er begleitet meine Krankengeschichte seit 9 Jahren.

Ich denke mir, du kannst dich vertrauensvoll an ihn wenden.

Entweder im Forum oder du meldest dich in seiner neuen Praxis an.

Herzliche Grüsse
Brigitta
Das Gestern ist fort,
das Morgen nicht da.
Leb' also heute!

Pythagoras von Samos

Antworten