Sjoegren Forum

Herzlich willkommen
Aktuelle Zeit: 15.08.2018 11:24

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Verschluss des Tränenkanals
BeitragVerfasst: 12.12.2010 12:22 
Offline

Registriert: 07.11.2010 09:32
Beiträge: 6
Hallo :D
hat denn jemand schon mal über den Verschluss der Tränenkanäle nachgedacht oder vielleicht schon vornehmen lassen?
Ich denke darüber nach und würde gerne mehr darüber erfahren.
:?: :idea:
Meine Augenärztin meinte mit Laser kann man diese verschliessen.
Über Antworten würde ich mich freuen.
Liebe Grüße Lillie :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20.12.2010 11:01 
Offline
Site Admin

Registriert: 17.11.2005 17:55
Beiträge: 436
Hallo Lillie

Diesen interessanten Beitrag habe ich gerade gefunden.
Ich selber hörte bis jetzt noch nie etwas über eine Laserbehandlung im Zusammenhang mit dem Verschliessen der Tränenkanäle.

Link:

http://www.online-artikel.de/article/be ... 7830-1.htm

Herzliche Grüsse
Brigitta

_________________
Das Gestern ist fort,
das Morgen nicht da.
Leb' also heute!

Pythagoras von Samos


Zuletzt geändert von Brigitta am 10.01.2011 22:03, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21.12.2010 16:54 
Offline

Registriert: 11.12.2010 14:07
Beiträge: 4
Wohnort: Altenrhein SG
Hallo Lillie
Ich habe vor zwei Wochen (nach dem Schirmer Test) von meinem Augenarzt auch den Vorschlag des Verschliessens der Tränendrüsen erhalten. Jedoch nicht mit Laser, sondern mit winzigen Silikonzäpfchen, welche ca 3-4 Mte. drin bleiben. Denke, dies wäre ein Versuch wert, bevor mit dem nicht ungefärhlichen Laser am Auge eingegriffen wird.
Liebe Grüsse
Priska


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21.02.2011 18:08 
Offline

Registriert: 05.01.2011 22:06
Beiträge: 50
Hallo,

mein Rheumadoc hat heute auch den Vorschlag gemacht, die Tränenkanäle mit Propfen zu verschließen und bei Erfolg operativ zu verengen. Hat sich bei euch schon was getan?

Herzlichen Gruß

Andrea


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Wissenswertes über Punctum Plugs
BeitragVerfasst: 24.02.2011 18:01 
Offline
Site Admin

Registriert: 17.11.2005 17:55
Beiträge: 436
Hallo Andrea & Lillie

Ich habe in den letzten Jahren eigentlich nie etwas sonderlich positives über die Punctum Plugs gehört.
Die meisten haben sich daran gestört, dass die kleinen Dinger oft in der Nacht raus gefallen sind.

Mich würden positive, wie auch negative Berichte über die Punctum Plugs sehr interessieren.

Liebe Forum-Besucher, was sind eure Erfahrungen damit?


Wissenswertes über die Punctum Plugs:
Zitat:
Die wichtigste und bei der Mehrzahl der Betroffenen erfolgreiche Behandlungsmethode ist die regelmäßige Anwendung von Augentropfen. Oft reichen flüssige Tränenersatzmittel aus, in einigen Fällen müssen auch regelmäßig Gele aufgetragen werden, die ein Austrocknen des Auges verhindern. Einfache Zusatzmaßnahmen sind eine genügende Luftbefeuchtung sowie das Vermeiden trockener Zugluft. Manchmal muss auch eine zugrunde liegende Erkrankung behandelt werden (z. B. eine Hormonstörung, die das trockene Auge auslösen kann). Sind die Maßnahmen sowie die Substanzen zum Tränenersatz nicht ausreichend, so kann das Einsetzen von Stöpselchen in die Tränenkanäle in vielen Fällen Abhilfe bringen.


Wie werden die kleinen Stöpsel eingesetzt?
Die Stöpsel (Punctum Plugs) können an der Spaltlampe, also der normalen augenärztlichen Betrachtungseinheit, eingesetzt werden. Eine Betäubung ist nicht notwendig, da das Einsetzen in der Regel schmerzfrei ist. Mit einer Pinzette oder einem Spezialinstrument wird das Punctum Plug vorsichtig in das Tränenpünktchen eingeführt. Die Tränenpünktchen sind die Öffnungen der Tränenkanälchen, die die Tränenflüssigkeit in die Nasenhöhle ableiten. Die Tränenpünktchen befinden sich jeweils am Ober- und Unterlid nasenseitig am Lidrand. Meist genügt es, in das untere Tränenpünktchen ein Punctum Plug einzusetzen.



Es gibt verschiedene Sorten von Punctum Plugs aus unterschiedlichen Materialien. Meist bestehen die Tränenstöpsel aus Silikon und sind wie ein Pilz geformt. Die breitere verschließt das Tränenpünktchen oben dicht ab, während sich der Stiel unten im Tränenkanal festsetzt. Es gibt daneben aber auch Punctum Plugs, die tief im Tränenkanal sitzen, damit die Augenoberfläche nicht gereizt wird (Herrick-Plug). Auch bestehen manche Punctum Plugs aus Kollagen, das sich selbst nach etwa einer Woche auflöst. Mit diesen Plugs kann zuerst getestet werden, ob sich ein Behandlungserfolg ergibt, bevor dann länger haltende Stöpselchen eingesetzt werden.


Welche Probleme können bei den Punctum Plugs auftreten?
Die etwas aus den Tränenpünktchen herausstehenden Punctum Plugs können bei manchen Patienten zu einer mechanischen Reizung des Auges führen. Es kann zu einer Überwässerung des Auges wie bei einer durch andere Ursachen bedingten Tränenwegsverlegung (Tränenwegsstenose) kommen. Es kommt relativ häufig vor, dass ein Punctum Plug aus dem Tränenkanälchen herausfällt. Es kann dann problemlos durch ein neues Punctum Plug ersetzt werden. Durchschnittlich halten die meisten Tränenwegsstöpsel etwa ein halbes Jahr.


Können Punctum Plugs auch wieder entfernt werden?
Bei Reizungserscheinungen, bei Überwässerung oder bei Erfolglosigkeit können die Punctum Plugs vom Augenarzt meist ohne Probleme wieder aus dem Tränenpünktchen herausgeholt werden.


Welche Erfolgsaussichten bestehen bei der Behandlung der Augentrockenheit durch Punctum Plugs?
In den allermeisten Fällen kann der Abflussweg der Tränenflüssigkeit so verlegt werden, dass das Auge nicht mehr so trocken ist und die Beschwerden zumindest zurückgehen. Meist kann dennoch nicht auf die zusätzliche Anwendung von Tränenersatzmitteln verzichtet werden. Die Menge dieser Augentropfen oder Gele kann allerdings in der Regel reduziert werden.



Gelesen unter: www.portal-der-augenmedizin.de

Herzliche Grüsse
Brigitta

_________________
Das Gestern ist fort,
das Morgen nicht da.
Leb' also heute!

Pythagoras von Samos


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 24.02.2011 19:21 
Offline

Registriert: 05.01.2011 22:06
Beiträge: 50
Hallo Brigitta,

vielen Dank für deinen ausführlichen Bericht. Jetzt weiß ich auch endlich wie das Ganze passieren wird. Termin habe ich noch nicht. Werde dann aber ausführlich berichten, wie es mir damit ergeht und ob sich Verbesserungen ergeben haben.

Mittlerweile habe ich schon von einer SJ-Patientin gehört, wo das eine Vernesserung war, aber die Propfen sind schon immer nach kurzer Zeit abgewandert, so dass jetzt die Tränenkanäle verödet werden.
Da dies eine endgültige Lösung ist, würde ich persönlich mir so einen Schritt wohl gut überlegen.

Bis bald und liebe Grüße

sternfieber


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de