Seite 1 von 1

SjS und Corona-Virus

Verfasst: 26.03.2020 13:42
von ester
guten tag herr gadola

gehören menschen mit primärem sjögren-syndrom zur risikogruppe betreffend corona-virus? ist ein immunsystem generell geschwächt durch autoimmune reaktionen? ich finde dazu im internet keine angaben. vielen dank für ihre rückmeldung und freundliche grüsse

ps:
in der bundesrätlichen verordnung 2 (stand 17.4.2020) wird im 5. kapitel die risikogruppe der besonders gefährdeten personen aufgelistet. siehe auch anhang 6 ganz unten. https://www.admin.ch/opc/de/classified- ... .html#id-5.

Re: SjS und Corona-Virus

Verfasst: 26.03.2020 17:41
von Stephan Gadola
Sehr geehrte Esther,
Bisher gibt es keine Hinweise dafür, dass Patienten mit primärem Sjögren Syndrom alleine aufgrund der Diagnose primäres Sjögren Syndrom zu Risikogruppe gehören.
Die Risikofaktoren für einen schweren Verlauf der Corona Infektion sind:
- Alter, v.a. ab 70-jährig aufwärts (auch wenn bereits 40-jährige Patienten schwer erkrankt sind)
- Männliches Geschlecht: 2/3 bis 3/4 der Todesfälle sind Männer. Das primäre Sjögren Syndrom betrifft v.a. Frauen im Verhältnis 9-10:1 (Frauen:Männer)
- Nicht gut eingestellter hoher Blutdruck
- Diabetes
- Herzrkankheiten
- Krebserkrankungen

Wichtig: Die gegenwärtigen Massnahmen des Bundes und die vorgeschriebenen Verhaltensregeln haben den grössten möglichen Nutzen in der gegenwärtigen Krise.

Ich hoffe Ihnen mit diesen Angaben gedient zu haben und wünsche Ihnen gute Gesundheit für die kommenden Wochen.

Freundliche Grüsse

Prof.Dr.med. Stephan Gadola

Re: SjS und Corona-Virus

Verfasst: 03.04.2020 14:25
von Steini
Vielen Dank für Ihre Antwort, ich musste letztes Jahr das Plaquenil 200mg nehmen. Bekam aber Herzprobleme und setzte wieder ab. Im Moment bin ich zufrieden wie es ist. Wenn es wieder akut wird nehme ich Lodine 600mg. Ich Wünsche Ihnen gute Gesundheit Mit freundlichen Grüssen Esther