Therapeutische Plazmapherese

In diesem Forum können medizinische Fragen gestellt werden, welche durch den Sjoegrenspezialisten Herr Prof. Dr. Stephan Gadola beantwortet werden. ACHTUNG: Bitte nehmt hier keinen Bezug zu allfälligen Praxisbesuchen bei Herrn Dr. Gadola.
Antworten
Nachricht
Autor
Milla
Registrierter Benutzer
Registrierter Benutzer
Beiträge: 2
Registriert: 26.07.2014 11:00

Therapeutische Plazmapherese

#1 Beitrag von Milla » 29.07.2014 08:15

Sehr geehrter Herr Prof. Gadola

Ich bin jetzt 40 Jahre alt und im Januar 2014 wurde es bei mir im Inselspital primäres Sjögren Synrom diagnostiziert, obwohl ich die Beschwerden natürlich schon lange habe. Lippenspeichelbiopsie: vereinzelt interdtitielle Plasmazellen, Fokus Score 1, SSA, SSB, RF negativ, aber ANA1:320. (Die Werte sind noch von Januar) Jetzt bin ich in der 8. Woche schwanger und mein Zustand verschlechtert sich jeder Tag... Es betrifft vor allem meine Augen, sie sind jetzt extrem ausgetrocknet, Magenschmerzen, Lungenbeschwerden (Asthma, Atemnot) Schmerzen im Nierenbereich usw... Einfach jeder Tag etwas Neues und meine alten Beschwerden sind immer schlimmer... Medikamente bekomme ich keine, ausser symptomatisch (Lacrycon und Mundgel) Der nächste Termin habe in einem Monat, alle Ärzte sind ausgebucht...
Ich möchte Sie gern fragen, was Sie über therapeutische Plasmapherese meinen? (cascade oder double-filtration plasmapheresis heisst es genau) Wie wirksam wäre es beim primären SjS? Macht man die bei uns im Insel? (Ich habe über TP erst jetzt erfahren und im Insel noch bei keinem Arzt gefragt) Ich habe auch eine Möglichkeit, TP im Ausland machen lassen, wäre es bei uns nicht möglich, aber doch wirklich wirksam, weil das Thempo, wie meine Krankheit sich entwickelt, macht mir langsam Angst...

Vielen Dank Ihnen im Voraus und ich werde mich sehr auf Ihre Antwort freuen!

Freundliche Grüsse

Milla

Stephan Gadola
Registrierter Benutzer
Registrierter Benutzer
Beiträge: 281
Registriert: 14.11.2006 18:54
Wohnort: Southampton, UK

Re: Therapeutische Plazmapherese

#2 Beitrag von Stephan Gadola » 29.07.2014 19:09

sehr geehrte Milla,
es tut mir leid, dass es Ihnen während der Schwangerschaft schlechter geht.
Leider sind für das Sjögren Syndrom derzeit keine wirklich wirksamen Medikaments zugelassen, und während einer Schwangerschaft sind ja auch viele Medikamente nicht erlaubt.

Von einer Plasmapherese zur Behandlung des Sjögren Syndroms rate ich klar ab.

Andererseits sollte es am Inselspital auf der Rheumatologie whs immer noch die spezielle Sprechstunde für Schwangerschaftsimmunologie geben, welche von Frau Dr Förger geleitet wird (wurde?), und die ich ihnen empfehlen würde. Ich hoffe sie bekommen so einen früheren Termin!

mit freundlichen Grüssen
Prof Dr. med Stephan Gadola

Milla
Registrierter Benutzer
Registrierter Benutzer
Beiträge: 2
Registriert: 26.07.2014 11:00

Re: Therapeutische Plazmapherese

#3 Beitrag von Milla » 29.07.2014 20:46

Vielen Dank Ihnen für Ihre Antwort Herr Prof. Gadola. Ja ich habe dann den Termin bei Frau Dr. Förger.

Freundliche Grüsse

Milla

Antworten