Sjögren und Tinitus

In diesem Forum können medizinische Fragen gestellt werden, welche durch den Sjoegrenspezialisten Herr Prof. Dr. Stephan Gadola beantwortet werden. ACHTUNG: Bitte nehmt hier keinen Bezug zu allfälligen Praxisbesuchen bei Herrn Dr. Gadola.
Antworten
Nachricht
Autor
Beatrice
Registrierter Benutzer
Registrierter Benutzer
Beiträge: 1
Registriert: 29.10.2017 17:04

Sjögren und Tinitus

#1 Beitrag von Beatrice » 29.10.2017 17:19

Seit Dez 2011 ist bei mir ein Sjögren mit Biopsie diagnostiziert worden. Seit zwei Jahren leide ich an Tinitus vor allem rechts . ORL-Arzt meint, dass ich damit leben muss (Untersuchung im Okt 2016).

Meine Frage: Kann Tinitus zusammen mit zeitweisem "Brummen" mit Sjögren zusammenhängen?
Wenn ja, gibt es Therapiemöglichkeiten?

Vielen Dank im Voraus für Ihre Bemühungen.

Freundliche Grüsse
Beatrice

Stephan Gadola
Registrierter Benutzer
Registrierter Benutzer
Beiträge: 282
Registriert: 14.11.2006 18:54
Wohnort: Southampton, UK

Re: Sjögren und Tinitus

#2 Beitrag von Stephan Gadola » 31.10.2017 16:56

Sehr geehrte Beatrice,

Tinnitus ist nicht eine typische Komplikation bei Sjögren Syndrom, tritt aber häufig in der Allgemeinbevölkerung (also unabhängig von Sjögren Syndrom) auf.
Die Behandlung ist leider oft nur mässig effektiv, z.Bsp. mit Calcium Antagonisten (Stugeron,u.a.) - Ihr Hausarzt sollte darüber Bescheid wissen.

Ich hoffe Ihnen mit diesen Angaben gedient zu haben

Freundliche Grüsse
Prof.Dr.med. Stephan Gadola
Gesundheitszentrum Allschwil

ada
Registrierter Benutzer
Registrierter Benutzer
Beiträge: 4
Registriert: 16.11.2011 16:57

Re: Sjögren und Tinitus

#3 Beitrag von ada » 21.11.2017 19:02

Guten Abend Beatrice

Ist ihr Tinnitus vorbei? Auch ich litt unter heftigem Tinnitus. Heute ist er kaum noch da. Nehmen Sie Medikamente?
Es ist ein heikles Thema. Wenig verstehen es. Und die Uraschen unterschiedlich. PN falls sie wollen.

Einen erholsamen Abend

Ada

Antworten