Woher kommt diese grosse Müdigkeit?

In diesem Forum können medizinische Fragen gestellt werden, welche durch den Sjoegrenspezialisten Herr Prof. Dr. Stephan Gadola beantwortet werden. ACHTUNG: Bitte nehmt hier keinen Bezug zu allfälligen Praxisbesuchen bei Herrn Dr. Gadola.
Antworten
Nachricht
Autor
Vreni
Registrierter Benutzer
Registrierter Benutzer
Beiträge: 5
Registriert: 15.01.2006 19:10

Woher kommt diese grosse Müdigkeit?

#1 Beitrag von Vreni » 07.02.2007 13:38

Sehr geehrtes Ärzteteam

Bei meiner Sjögrenerkrankung stört mich hauptsächlich die aus-
gesprochen grosse Müdigkeit. Sie kann mich jederzeit, zum Beispiel
morgens nach dem Aufstehen oder irgendwann während des Tages,
völlig lähmen. Ich bin dann absolut nicht mehr fähig meine begonnene
Arbeit fertig zu stellen.
Vielfach schlafe ich dann auch kurz ein. Natürlich geht es mir an-
schliessend wieder für eine kurze Zeit besser.
Meine Frage an Sie:
Was ist die Ursache beim Sjögren für diese Müdigkeit?
Gibt es ein Medikament, gegen diese Müdigkeit?
Ich bin sehr gespannt auf Ihre Antwort und möchte mich jetzt schon
bei Ihnen bedanken.

Mit freundlichen Grüssen

Vreni

Stephan Gadola
Registrierter Benutzer
Registrierter Benutzer
Beiträge: 281
Registriert: 14.11.2006 18:54
Wohnort: Southampton, UK

Müdigkeit bei Sjögren Syndrom

#2 Beitrag von Stephan Gadola » 13.03.2007 11:51

Liebe Vreni

Bitte entschuldigen Sie die verspätete Antwort. Ich war auf Vortragsreise und war die übrige Zeit sehr beschäftigt. Nun aber zu Ihrer Frage :

Die Müdigkeit ist ein typisches Symptom bei Sjögren Syndrom und wird wahrscheinlich durch mehrere Faktoren verursacht : Einerseits Entzündungsstoffe, andererseits Schlafstörungen.
Die Therapie hängt davon ab, ob es sich um ein sog. primäres Sjögren Syndrom handelt (Antikörper SSA, SSB im Blut; Speicheldrüsenentzündung nachgewiesen; keine Rheumatoide Arthritis oder andere bekannte entzündliche RheumaKrankheit) oder ein sekundäres Sjögren Syndrom, eben z.Bsp. bei Rheumatoider Arthritis.

Bei primärem Sjögren Syndrom gibt es seit 1 Jahr nun ein Medikament, welches offenbar oft sehr gut gegen die extreme Müdigkeit wirkt. Es handelt sich dabei um Mabthera, ein Antikörper, welcher die sog. B-Zellen im Körper reduziert. Die B-Zellen spielen beim Sjögren Syndrom eine zentrale krankheitsauslösende Rolle. Das Mabthera ist allerdings noch nicht offiziell für diese Indikation zugelassen und muss von einem Rheumatologen (nach Einholen der Kostengutsprache bei der Krankenkasse) verordnet werden - am besten an einem Uni-Zentrum. Es müssen einige Kriterien erfüllt sein, damit diese Therapie Sinn macht: Eindeutige Diagnose, Entzündungszeichen im Blut (Senkung, vermehrte Eiweisse), und entsprechend grosser Leidensdruck. Wie gesagt scheint diese Therapie (2 Behandlungen alle 9 Monate) bei Müdigkeit vielversprechend zu sein.

Alles Gute

PD Dr.med. Stephan Gadola

Vreni
Registrierter Benutzer
Registrierter Benutzer
Beiträge: 5
Registriert: 15.01.2006 19:10

#3 Beitrag von Vreni » 19.03.2007 19:01

Sehr geehrter Herr Doktor Gadola

Vielen Dank für Ihre Antwort. Ich werde gern mit einem Ausdruck von Ihrer Antwort meinen Rheumatologen aufsuchen und alles genau mit Ihm besprechen.
Es wäre schön, wenn Mabthera für mich in Frage kämme. Der Leidensdruck ist bei mir mehr als gross genug und der zeitliche Aufwand ist ja wirklich nicht riesig.
Nochmals mit vielem herzlichen Dank für Ihre Antwort. Ich bin sehr froh, dass wir Ihnen im Forum schreiben dürfen.

Mit freundlichen Grüssen
Vreni

Antworten