Zahnbelag

Dr. med. dent. Matthias Strub beantwortet sämtliche Fragen rund um das Thema Zähne und Zahnprobleme in Kombination mit dem Sjoegren-Syndrom.
Antworten
Nachricht
Autor
Brigitta
Administrator
Administrator
Beiträge: 450
Registriert: 17.11.2005 16:55

Zahnbelag

#1 Beitrag von Brigitta » 04.06.2013 13:14

Sehr geehrter Herr Dr. Strub,
Herzlich willkommen im Sjoegren-Forum.
Ich freue mich sehr, dass Sie sich bereit erklärt haben uns mit Rat zur Seite zu stehen.
Einige haben Sie schon in Ihrer Praxis konsultiert und waren auf Anhieb begeistert von Ihrem Wissen im Zusammenhang mit der Sjoegrenerkrankung.

Seit langem geht mir auch eine Frage durch den Kopf, die eine SjS-Betroffenen mir gestellt hat.
Leider konnte ich ihr keine Antwort darauf geben.
Die Frage ist die folgende:
Die Zähne werden korrekt mit einer elektrischen Zahnbürste, Elmex Sensitive Professional, Zahnhölzchen sowie Zahnseide und Mundspülung dreimal im Tag gepflegt.
Auch der vierteljährliche Besuch bei der Dentalhygienikerin wird immer genau eingehalten.
Trotzdem passiert folgendes: In kürzester Zeit nach dem DH-Besuch bekommen die vorderen unteren Schneidezähne eine weisse kalkige Schicht .
Ganz schlimm ist es am Morgen: der Belag ist fast nicht mehr zu entfernen.
Nur mit speziellen Strips von der Dentalhygienikerin können wenigstens die Seitenwände davon befreit werden. Die Dentalhygienikerin kann sich auch nicht vorstellen warum das passiert, sie meinte wahrscheinlich wegen der ungenügenden Speichelproduktion im Mund durch das SjS.

Die Betroffene macht sich grosse Sorgen, dass der Zahnschmelz
angegriffen wird und sie die Zähne verlieren könnte.
Kennen Sie die Ursache? Gibt es irgend eine Möglichkeit die Zähne zusätzlich zu schützen oder mit einer Schutzschicht zu überziehen?
Im Namen der Betroffenen danke ich Ihnen ganz herzlich für Ihren Rat!

Mit freundlichen Grüssen
Brigitta
Zuletzt geändert von Brigitta am 29.06.2013 20:02, insgesamt 1-mal geändert.
Das Gestern ist fort,
das Morgen nicht da.
Leb' also heute!

Pythagoras von Samos

Strub
Registrierter Benutzer
Registrierter Benutzer
Beiträge: 3
Registriert: 11.04.2013 22:24
Wohnort: Baden
Kontaktdaten:

#2 Beitrag von Strub » 05.06.2013 22:50

Sehr geehrte Frau Buchmann

Ohne es gesehen zu haben kann ich die weissen Beläge nicht genau definieren. Es gibt verschiedene weissliche Verfärbungen oder Beläge. Z.B. Zahnstein kann sich sehr schnell nach einem Hygienebesuch wieder nachbilden was in dem Fall ja ein gutes Zeichen für vorhandene Speichelsekretion wäre. Oder der Zahnschmelz kann nach starker Austrocknung (z.B. morgens weil nachts die Speichelsekretion reduziert ist) auch weisse Flecken aufweisen die dann bei Befeuchtung nach gewisser Zeit wieder verschwinden. Es gibt viele andere Möglichkeiten.
Da es sich aber um etwas spezielles zu handeln scheint empfehle ich den zuständigen Zahnarzt zu fragen da die Dentalhygienikerin nicht weiter weiss.
Ich hoffe Ihnen mit dieser Antwort gedient zu haben und stehe für weitere Fragen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüssen M. Strub
Dr. med. dent. Matthias Strub
Mellingerstrasse 6
5400 Baden
Tel. 056 222 76 76

Antworten