Schirmer - Test

Hier wird über alle Augenbeschwerden diskutiert.
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Bernstein
Registrierter Benutzer
Registrierter Benutzer
Beiträge: 6
Registriert: 19.01.2010 17:38
Wohnort: Thun Nähe

Schirmer - Test

#1 Beitrag von Bernstein » 04.03.2010 12:05

Hallo

Ich habe Hashimoto. Bei dieser Krankheit versuchen die Lymphozyten die Schilddrüse zu eliminieren; Nebeneffekt chron. Entzündung der SD und damit einhergehend Unterfunktion.

Daneben habe ich immer wieder (jetzt schon den zweiten Winter) sehr trockene Augen bzw. fühlen sie sich an, als wären sie einer Behandlung mit Schmirgelpapier unterzogen worden, z.Zt. auch leichte Entzündung in den innerern Augenwinkeln. Auch Mundtrockenheit ist ein Thema.

Gestern beim Augenarzt ergab der Schirmer-Test eine Augenflüssigkeit (gemessen in mm) von 11. Der Augenarzt meint, es könne kein Sjögren sein. Die Laborwerte von Ende Nov. 09 zeigten einen Wert, der als Beginn von Sjögren gewertet werden kann und der Rheumatologe, Dr. Schwarz, ehem. Bethesda-Spital Basel (Praxis in Thun) tippt auch auf Beginn von Sjögren.

Was wisst ihr über den Schirmer-Test, wie zuverlässig ist er? Ich meine irgendwo gelesen zu haben, dass die Zuverlässigkeit der Annahme von "10+ = genügend" in Zweifel gezogen wurde, finde aber hier nichts darüber.

Liebi Grüess us de Bärge
Bernstein
Dem Wunder leise wie einem Vogel die Hand hinhalten. Hilde Domin

Benutzeravatar
joni
Registrierter Benutzer
Registrierter Benutzer
Beiträge: 150
Registriert: 22.10.2008 16:04
Wohnort: Slowakei
Kontaktdaten:

#2 Beitrag von joni » 04.03.2010 15:11

Hallo Bernstein,

ich habe über Schirmer-Test gelesen, dass 15mm in Ordnung ist, weniger als 15mm ist nicht gut, aber ob Schirmer-Test maßgebend ist, um Diagnose Sjs zu stimmen, weiss ich ncht.
Meine Freundin z.B. hat Sjögren, hat Antikörper und andere Blutergebnisse, nach denen die Ärzte Diagnose Sjs feststellen haben, und trotzdem hat sie keine Mundtrockenheit, keine Augenbeschwerden, Schirmer-Test ganz in Ordnung.


joni
Wem das Wasser bis zum Halse steht, der darf den Kopf nie hängen lassen. Peter Hahne

Benutzeravatar
Bernstein
Registrierter Benutzer
Registrierter Benutzer
Beiträge: 6
Registriert: 19.01.2010 17:38
Wohnort: Thun Nähe

Schirmer

#3 Beitrag von Bernstein » 04.03.2010 18:40

Hallo Joni

Herzlichen Dank für deine Antwort. Ich bin bis Ende nächster Woche fast immer unterwegs und werde mich nachher auch weiter informieren.

Bis dahin wünsche ich dir eine gute Zeit.
Bernstein
Dem Wunder leise wie einem Vogel die Hand hinhalten. Hilde Domin

Benutzeravatar
joni
Registrierter Benutzer
Registrierter Benutzer
Beiträge: 150
Registriert: 22.10.2008 16:04
Wohnort: Slowakei
Kontaktdaten:

#4 Beitrag von joni » 04.03.2010 19:20

Nichts zu Danken :D

wenn du einige neue Infos hast, schreib bitte wieder ins Forum

schöne Zeit auch dir
joni
Wem das Wasser bis zum Halse steht, der darf den Kopf nie hängen lassen. Peter Hahne

Melanie
Registrierter Benutzer
Registrierter Benutzer
Beiträge: 37
Registriert: 26.10.2008 15:10
Wohnort: Biel/Bienne BE

Hallo Bernstein

#5 Beitrag von Melanie » 16.03.2010 19:38

Hallo
Ich habe seit fast 2 jahren Sjögren und habe keine beschwerden mit den Augen. Also bei mir wurde das SjS vorallem durch die Lippenbiopsie festgestellt da ich di typischen anzeichen vom auge nicht hatte nuer leichte mund trockenheit die sich langsehm verstärkt... Also wie du siehst sind bei jedem die Symptome verschieden.

ich hoffe sei finden bald heraus was du hast!

Alles Gute liebe grüsse melanie

Brigitta
Administrator
Administrator
Beiträge: 457
Registriert: 17.11.2005 16:55

#6 Beitrag von Brigitta » 05.04.2010 16:34

Hallo Bernstein

Da ich mir selber nicht ganz sicher war, ab wann ein Schirmertest pathologisch ist,
hast du mich mit deiner Frage zum Suchen der korrekten Antwort angeregt.

Laut Dr. Christian Tomiak, (es ist in seinem tollen Buch nachzulesen... ),
und Dr. Ognjen Markovic, siehe neuen Beitrag:
Sicca-Syndrom: Anamnese und Grundlagen der Therapie, sprechen beide Ärzte von einem eindeutigen pathologischen Befund bei Werten unter 5.

Herzliche Grüsse
Brigitta

Benutzeravatar
Bernstein
Registrierter Benutzer
Registrierter Benutzer
Beiträge: 6
Registriert: 19.01.2010 17:38
Wohnort: Thun Nähe

#7 Beitrag von Bernstein » 26.04.2010 23:43

o-o, das ist ja schon ewig her: "Und die Tage versammelten sich wie die Vögel und flogen davon." :) (Zitat aus: Samira und Samir von Siba Shakib)

Danke euch für eure Antworten.

Ich habe auch in diesen Tagen immer wieder das Gefühl von Schmirgelpapier in den Augen und muss viel trinken.

Da ich gleichzeitig mit Hashimoto beschäftigt bin, kann ich die Symptome noch nicht so genau auseinanderhalten. Eine Lippenbiopsie sollte gemacht werden. Der von meinem Hausarzt empfohlene HNO liess mich in die Praxis kommen und teilte mir mit, er werde so kurz vor Ostern keine Biopsie machen.

Anschliessend sei er in den Ferien. Seit gestern ist er nun zurück. Ich überlege mir allerdings, ob ich nicht bei jemand anderem einen Termin ausmache. Einerseits war die Begründung einsehbar, andererseits ärgerlich, das hätte man mir auch am Telefon sagen können anstatt mich glauben zu lassen, die Biopsie werde an diesem Tag gemacht.

Bzgl der Werte vermute ich, dass es wirklich so ist, wie bei allem, was Menschen festlegen - es streiten sich mehrere, was nun richtig sei.
Dem Wunder leise wie einem Vogel die Hand hinhalten. Hilde Domin

Antworten