Länger anhaltender Komfort durch Osmoprodektion.

Hier wird über alle Augenbeschwerden diskutiert.
Antworten
Nachricht
Autor
Brigitta
Administrator
Administrator
Beiträge: 450
Registriert: 17.11.2005 16:55

Länger anhaltender Komfort durch Osmoprodektion.

#1 Beitrag von Brigitta » 22.06.2010 11:45

Liebe Forum- Besucher

OPTIVE
die neue Generation von Augentropfen.
Die spezifische, zweifach wirksame Zusammensetzung von OPTIVE (R)
verschafft lang anhaltendes Augenwohlgefühl.
OPTIVE benetzt die Augenoberfläche und spendet den Zellen der Augenoberfläche Feuchtigkeit durch Wiederherstellung des natürlichen osmotischen Gleichgewichts.

OPTIVE ist ist nach dem Öffnen 6 Monate haltbar.

OPTIVE ist eine sterile Lösung in einem Mehrdosenbehältnis, die Natriumcarboxymethylcellulose
und Glyzerin enthält.

Sie ist mit PURITE (R) konserviert, das im Auge in natürliche Bestandteile der Tränenflüssigkeit zerfällt.

Lokaler Ansprechpartner: Allergan AG/SA Churerstrasse135 CH-8808 Pfäffikon.

Herzliche Grüsse
Brigitta

Benutzeravatar
joni
Registrierter Benutzer
Registrierter Benutzer
Beiträge: 150
Registriert: 22.10.2008 16:04
Wohnort: Slowakei
Kontaktdaten:

#2 Beitrag von joni » 25.06.2010 17:01

Hallo,

ich möchte fragen, gibt es auch einige allgemeine Ratschläge über Augentropfen? Was sollen sie enthalten, oder was nicht...
Nicht alle Namen von Augentropfen in Deutschland, oder in der Schweiz gibt es auch in der Slowakei. Also würde ich gerne etwas Allgemeines wissen, was beim Auswahl von Augentropfen wichtig ist. In der Aphoteke gibt es viele Tropfen für Trockene Augen.

Danke

joni
Wem das Wasser bis zum Halse steht, der darf den Kopf nie hängen lassen. Peter Hahne

Agathe
Registrierter Benutzer
Registrierter Benutzer
Beiträge: 53
Registriert: 13.01.2006 13:48
Wohnort: Olten

#3 Beitrag von Agathe » 28.06.2010 10:19

Liebe Joni! Ich kann nur aus meiner Erfahrung etwas zu Augentropfen sagen. Selber habe ich sehr, sehr viele Tropfen ausprobiert, bis auf die stiess, die ich am besten vertrage. Sie heissen: Hylocomod, Inhalt Hyaluonsäure, Natriumsalz. Da ich gar keine Tränenflüssigkeit mehr produziere, brauche ich natürlich ständig diese Tropfen, um die Augen feucht zu halten. - Aber wie gesagt, dies sind für mich die besten, für andere trifft das vielleicht nicht zu! Was für mich das Wichtigste ist, das Produkt darf absolut keine Konservierungs-Mittel enthalten, denn die vertrage ich gar nicht! Eine grosse Hilfe bin ich wohl nicht für Dich, aber ich freue mich, Dir auch einmal zu schreiben! Ich wünsche Dir einen ganz schönen, möglichst beschwerdefreien Sommer und grüsse Dich: Agathe

Benutzeravatar
joni
Registrierter Benutzer
Registrierter Benutzer
Beiträge: 150
Registriert: 22.10.2008 16:04
Wohnort: Slowakei
Kontaktdaten:

#4 Beitrag von joni » 28.06.2010 16:55

Liebe Agathe,

vielen Dank für deine Antwort. Ich habe auch Schirmer Test 0mm und suche immer Tropfen, die mir gut helfen würden. Also am besten ohne Konservierungsstoffen, und mit Hyaluronsäure, hmmm, ich werde so etwas suchen... danke

joni
Wem das Wasser bis zum Halse steht, der darf den Kopf nie hängen lassen. Peter Hahne

Benutzeravatar
joni
Registrierter Benutzer
Registrierter Benutzer
Beiträge: 150
Registriert: 22.10.2008 16:04
Wohnort: Slowakei
Kontaktdaten:

#5 Beitrag von joni » 28.06.2010 18:55

ich habe Hylocomod auch in den slowakischen Geschäften gefunden :D aber habe auch Tropfen VISIAL gefunden, die auch Hyaluronsäure und dazu Aloe Vera enthalten, auch ohne Konservierungsstoffe und ein Bisschen billiger als Hylocomod. Na ja, ich habe vor, etwas davon auszuprobieren.... hoffentlich hilft es mir
auch Optive kann man in der Slowakei kaufen, aber ist ziemlich teuer :(

liebe Grüsse
joni
Wem das Wasser bis zum Halse steht, der darf den Kopf nie hängen lassen. Peter Hahne

Benutzeravatar
joni
Registrierter Benutzer
Registrierter Benutzer
Beiträge: 150
Registriert: 22.10.2008 16:04
Wohnort: Slowakei
Kontaktdaten:

#6 Beitrag von joni » 11.07.2010 19:34

Hallo liebe Agathe,

ich wollte noch fragen, wie oft musst du die Augentropfen am Tag verwenden?

joni
Wem das Wasser bis zum Halse steht, der darf den Kopf nie hängen lassen. Peter Hahne

Agathe
Registrierter Benutzer
Registrierter Benutzer
Beiträge: 53
Registriert: 13.01.2006 13:48
Wohnort: Olten

Verwendung der Augentropfen

#7 Beitrag von Agathe » 13.07.2010 15:17

Hallo Joni! Du fragst, wie oft ich die Tropfen verwende. Also, normalerweise reichts bis Mittags jede Stunde zu tröpfeln, ab Nachmittags kanns auch zweimal sein pro Stunde. Abends noch öfter. Aber jetzt, wo so eine Hitze herrscht, brauche ich die Tropfen strenger, denn die Hitze vertrage ich sehr schlecht in den Augen.- Wenn ich allerdings die Schutzlinsen einsetze, so ab etwa 14.00 Uhr nachm. kann ich die Zeit wieder verlängern. Leidest Du auch so bei Hitze? Ich weiss, wir müssen froh und dankbar sein, dass wir so einen Sommer erleben dürfen, und eigentlich ist's verboten zu jammern. Aber in unserem Fall dürfen wir wohl schon etwas stöhnen, gell!
Ich wünsche Dir viele schöne Tage und schicke einen lieben Gruss aus der Schweiz: Agathe

Maja
Registrierter Benutzer
Registrierter Benutzer
Beiträge: 5
Registriert: 11.07.2010 21:42
Wohnort: Weimar / Thüringen

Verwendung / Augentropfen

#8 Beitrag von Maja » 13.07.2010 20:13

Hallo, ich bin neu im Forum und möchte über meine Erfahrung mit Augentropfen berichten. Ich habe vieles ausprobiert und verwende jetzt nur noch Thilo-Tears Gel. Es haftet länger im Auge als Tropfen. Weiterhin kühlt dieses Gel ganz wunderbar. Vor allen Dingen ist dieses Gel ohne Konservierungsstoffe. Es wird in kleinen Tuben angeboten (10 g). Ich lasse mir immer gleich eine N3 - 3Tuben- verschreiben. Nach Öffnen ist es 3 Wochen haltbar. Vertrieben wird es von Alcon Pharma GmbH und in jeder Apotheke erhältlich. Vielleicht kennt es ja schon jeder Betroffene- wenn nicht- freue ich mich, das ich helfen konnte.
LG Maja
"Freude, mein Lieber, ist die Medizin des Lebens."
(Ernest Hemingway)

Benutzeravatar
joni
Registrierter Benutzer
Registrierter Benutzer
Beiträge: 150
Registriert: 22.10.2008 16:04
Wohnort: Slowakei
Kontaktdaten:

#9 Beitrag von joni » 15.07.2010 19:02

Maja, danke für dein Tipp
Thilio Tears gibt es leider in der Slowakei nicht, ich selbst verwende Hypotears Gel. Ich verwende es cca. 5 Mal pro Tag, dass heisst jede 3-4 Stunden. Aber jetzt, bei solchen Hitzen brauche ich es auch häufiger, wie Agathe schreibt. Aber nicht jede Stunde.
Agathe, wie schaffst du das, jede Stunde Tropfen zu nehmen? Ich kann es mir nicht vorstellen bei meiner Arbeit :shock: ich habe keine Zeit fast zu Atmen und nicht noch ständig auf die Uhr zu gucken....
Hypotears ist ganz gut, 5 Mal pro Tag kann man es schaffen, aber ist ein Bisschen unpraktisch, oft fließt aus dem Auge aus :? Ich suche etwas Wirksames, was man nicht jede Stunde verwenden müsste und auch etwas, was im Auge gut bleibt. Hmm, bin gar nicht anspruchsvoll :wink:

Inzwischen habe ich mit eine Apothekerin über Optive gesprochen, sie meint, wenn man auch keine Tränen mehr hat, reicht Otive 2-3 mal pro Tag verwenden. Das wäre super, aber ich bin mir nicht sicher, ob es wirklich so funktionieren könnte? Nur 3 Mal Täglich? hmmm... hat schon jemand Otive ausprobiert?

Diese Hitze machen auch mir Probleme. Ich habe immer Brennen in Augen, Nase und Hals. Manchmal auch im Magen. Sommer ist schwer für uns. Aber im Winter habe ich dieselben Probleme wegen trockenem Luft in der Wohnung, wegen Heitzung...

joni
Wem das Wasser bis zum Halse steht, der darf den Kopf nie hängen lassen. Peter Hahne

Brigitta
Administrator
Administrator
Beiträge: 450
Registriert: 17.11.2005 16:55

#10 Beitrag von Brigitta » 22.07.2010 14:08

Hallo Joni

Ja, ich habe Optive vor und nach meinem Beitrag im Forum über einen längeren Zeitraum ausprobiert.
So wie ich das eigentlich meistens mache, bevor ich ein neues Produkt im Forum vorstelle.
Zwei bis drei Mal am Tag, scheint mir doch ein wenig zu wenig zu sein.

Aber auch da kommt es in diesem Moment wieder auf den Grad des trockenen Auges darauf an.

Die tägliche und körperliche Verfassung spielt immer eine grosse Rolle, wie viele Male am Tag man die Augen benetzen muss.
Auch ob du Cortison oder andere Medikament einnimmst, hat einen grossen Einfluss auf das tägliche Tropfen.

Versuch doch einfach einmal eine Flasche und du wirst sofort sehen, ob dir diese Produkt besser hilft als ein anderes.

Da möchte ich eigentlich noch ganz kurz auf den Anfang der Diskussion zurückkommen.

Deine Frage lautete: auf was muss man bei Augentropfen vom Inhalt her und sonst speziell achten.
Erstens dürfen sie keine Konservierungsstoffe enthalten.
Zweitens müssen sie genug befeuchten können, zu Beispiel: wie Agathe geschrieben hat, Produkte mit Hyaluronsäure.
Drittens, wichtig dabei ist, dass sich deine Augen mit dem neuen Produkt, “pudelwohl“ fühlen, dass heisst, dass du kein Sandkörner - Gefühl mehr in den Augen haben solltest.

DAS RICHTIGE PRODUKT ZU FINDEN, GLEICHT EINER KLEINEN WELTREISE.

„Bei uns in den Gruppentreffen hat es ganz selten zwei Personen, die die gleichen Augentropfen verwenden.!“

Du siehst also, wie schwierig das ganze ist.


Ich möchte noch einmal auf die Konservierungsstoffe und die neue Generation der Augentropfen
zurückkommen:


Die neue Generation von Augentropfen, wie OPTIVE, dieses Produkt, welches mit PURITE konserviert ist:

„Funktioniert folgendermassen!“

Sobald PURITE mit dem Auge in Kontakt kommt, zerfällt es in die natürlichen Bestandteile der Tränenflüssigkeit und kann daher im Auge keine Allergien auslösen.

Ein ähnliches System ist bei GEN AQUA ,“VISCOTEARS“ GEN TEAL HA.

Konservierungsmittel frei am Auge
konserviert in der Flasche.

1. verschwindet innerhalb von Sekunden am Auge.
2. zerfällt in Wasser und Sauerstoff
3. keine Rückstände am Auge.

Sobald das Produkt auf die Augen kommt lösen sich die Konservierungsmittel auf und es kommt zu keiner Irritation und Augenschäden.


Ich hoffe ich konnte dir und deinem Forum in der Slowakei :D mit meinen Antworten behilflich sein.

Herzliche Grüsse
Brigitta
Das Gestern ist fort,
das Morgen nicht da.
Leb' also heute!

Pythagoras von Samos

Benutzeravatar
joni
Registrierter Benutzer
Registrierter Benutzer
Beiträge: 150
Registriert: 22.10.2008 16:04
Wohnort: Slowakei
Kontaktdaten:

#11 Beitrag von joni » 22.07.2010 16:46

Hallo Brigitta,

danke, danke :D gute Infos für mich auch für meine Webseite
DAS RICHTIGE PRODUKT ZU FINDEN, GLEICHT EINER KLEINEN WELTREISE.
genauso :? ich suche schon lange gute Tropfen, und bis jetzt habe ich die richtigen nicht gefunden.... Hypotears fliesst aus dem Auge raus und manchmal hilf gar nicht, Systane hat mir Augenschmerzen gemacht, Hypromelose unklares Sehen 10 bis 15 Minuten nach Verwendung :?
ja, und ich habe auch Spray Tears Again schon ausprobiert, aber für mich zu schwach (leicht), hilft nur sehr kurz...
hoffentlich finde ich mal die richtigen Augentropfen für mich :roll:
gerade habe ich Refresh gekauft, auch mit Purite, war nicht zu teuer, ich werde sehen, ob es genug wirksam ist, wenn nicht, dann muss ich etwas teueres kaufen, versuche ich vielleich Optive oder etwas mit Hyaluronsäure..... nur wo ich immer das Geld dafür nehmen soll :?:

ich nehme zur Zeit keine andere Medikamenten, nur ab und zu Antirheumatika, nur wenn ich mich zu schlecht fühle, auch keine andere Tropfen ausser Kunsttränen

joni
Wem das Wasser bis zum Halse steht, der darf den Kopf nie hängen lassen. Peter Hahne

Benutzeravatar
joni
Registrierter Benutzer
Registrierter Benutzer
Beiträge: 150
Registriert: 22.10.2008 16:04
Wohnort: Slowakei
Kontaktdaten:

#12 Beitrag von joni » 11.08.2010 21:33

Hallo,

ich habe eine gute Augensalbe entdeckt: VitA Pos
sie ist ganz fettig, am Tag kann man es nur verwenden, wenn nächste Stunde keine Arbeit zu machen ist, wegen unklares Sehen, aber vor dem Schlafen ist sie ideal, am morgen fühlen sich meine Augen sehr gut :D

und am Tag verwende ich Augentropfen
zur Zeit habe ich Refresh, Vorteil ist, dass ich sofort nach der Aplikation ganz klares Sehen habe, aber man muss es jede 2-3 Stunden verwenden, ich werde wieter etwas besseres suchen...

joni
Wem das Wasser bis zum Halse steht, der darf den Kopf nie hängen lassen. Peter Hahne

Blanche1971
Registrierter Benutzer
Registrierter Benutzer
Beiträge: 15
Registriert: 25.06.2010 13:09
Wohnort: Differdingen/Luxemburg

#13 Beitrag von Blanche1971 » 15.10.2010 19:07

Hallo

Da ich mal jetzt einen Termin zum Augenarzt bekommen habe wollte ich mal Euere Meinung höhren.

Also, Augenprobleme haben meine Eltern schon, nur jetzt wo mein Vater erblindet ist und meine Mutter sowieso schon Autoimmunerkrankt ist (Polyarthritis) kommt noch blöderweise Sicca dazu.

Ich weiss aber nicht op Netzhautlösungen oder deren durchlöcherung etwas mit Sicca zu tun hat?

Jedenfalls ist es so, im rechten Auge sehe ich ein schwarzer Punkt, sehr trocken sind meine Augen zwar auch nicht aber brennen tun die schon.
Dann das Gefühl in den Augen Körner zu haben oder an manchen Tagen fühlt es sich an wie Glassplitter und zusätzlich eine trübe Sicht zu haben macht mich ziemlich fertig.

Bindehautentzündungen kenne ich bereits seit Kindheit und bekam sogar eine Brille wegen der Hornhautverkrümmung also wusste ich mir nicht mehr zu helfen und habe den Augenarzt angerufen.
Die nette Sprechstundenhilfe sagt es läge jetzt am Arzt ob er sich gut genug mit Sicca auskennt und ich bin verunsichert da ich so gut wie rein gar nichts von Sicca und Augenprobleme kenne.

Auch der graue Star hat sich bei meinen Eltern ausgeprägt und als die mir noch sagten dass ich mich beeilen soll damit es mir nicht ergeht wie ihnen macht mich moralisch platt.

Sind das nun Anzeichen/Symptome von Sicca oder machen meine Eltern mir nur umsonst Angst.

Wäre nett wenn jemand mir da was erklären könnte.
M.F.G. Blanche

Ich liebe es: ZU LEBEN auch an Tagen wo es schwer fällt daran zu glauben. Marke: Eigenkreation ;-))

Antworten