wann schwellen die Speicheldrüsen wieder ab?

Dieses Forum ist für die Atemwegs-, Mund-, Zahn- und Rachenprobleme reserviert.
Antworten
Nachricht
Autor
san1811
Registrierter Benutzer
Registrierter Benutzer
Beiträge: 5
Registriert: 17.05.2011 13:47

wann schwellen die Speicheldrüsen wieder ab?

#1 Beitrag von san1811 » 26.05.2011 10:12

Hallo zusammen,

was mich sehr belastet ist die anhaltene Schwellung der Ohrspeicheldrüsen. Könnt ihr mir ungefähr sagen wielange die Schwellung in der Regel anhält. Die bleiben ja nicht ewig so geschwollen oder?
Gibt es vllt. irgendwelche medikamente gegen die Schwellung?

Mich stört zur zeit nur die kosmetische Sicht, die Schmerzen sind momentan ertragbar.

Vielen Dank

Mfg

Benutzeravatar
joni
Registrierter Benutzer
Registrierter Benutzer
Beiträge: 150
Registriert: 22.10.2008 16:04
Wohnort: Slowakei
Kontaktdaten:

#2 Beitrag von joni » 26.05.2011 15:24

Hallo san

ich kann dir leider nicht viel beraten, ich habe umgekehrtes Problem - nie hatte ich Anschwellung, sondern immer wieder Schmerzen unter Ohren, manchmal auch in Ohren und Zähne dazu... mir würde auch interessieren, ob es normal bei Sjs ist oder kann man damit etwas machen?

liebe Grüsse
joni
Wem das Wasser bis zum Halse steht, der darf den Kopf nie hängen lassen. Peter Hahne

Brigitta
Administrator
Administrator
Beiträge: 450
Registriert: 17.11.2005 16:55

Ohrspeicheldrüsen - Entzündungen

#3 Beitrag von Brigitta » 01.06.2011 14:21

Was für Möglichkeiten gibt es bei Ohrspeicheldrüsen - Entzündungen?

Hallo San

Das kann ich mir sehr gut vorstellen, dass dich das sehr belastet, nicht zu wissen wie lange so eine Ohrspeicheldrüsen - Schwellung anhält.
Ich kann es dir leider auch nicht sagen.

Bei mir verlaufen sie ganz unterschiedlich lange.

Die erste Ohrspeicheldrüsen - Entzündung hatte ich mit vierzehn Jahren und sie hat sechs Wochen gedauert.

Du kannst mit allem rechnen, zwischen Stunden, Tagen, Wochen und sogar Monate können verstreichen bis sie sich wieder beruhigt haben.

Manchmal hilft es, gerade wenn man die Schwellung bemerkt, einen sauren Kaugummi oder saure Drops zu kauen. Der Speichel fängt dadurch wieder zu fliessen an und die Schwellung der Backe wird meistens nicht so gross.

Ich selber habe gute Erfahrungen mit warmen Antiphlogistine - Wickel gemacht.
Es sieht zwar ein bisschen lustig aus, wenn man wie ein Osterei durch die Wohnung läuft.
Da aber die Antiphlogistine - Wickel schmerzstillend und entzündungshemmend wirken (auch sehr gut geeignet bei Gelenk und Muskelschmerzen), klingt die Entzündung der Ohrspeicheldrüsen schneller ab.
Ob du warme oder kalte Wickel bevorzugst, musst du selber entscheiden.


Wenn dies alles nichts hilft und sich das Ganze über einige Zeit hinweg streckt, solltest du einen HNO Arzt aufsuchen, um genauere Abklärungen zu treffen.
Der wird dir dann die geeigneten Medikamente oder sogar Cortison bei starker Entzündung verschreiben.


Vielleicht muss auch eine Biopsie gemacht werden um den Zustand der Speicheldrüse zu erfassen,
um auch ein Non - Hodgkin - Lymphom auszuschliessen zu können.


Die Blutegeltherapie

Ich habe aber auch schon von Fällen gehört, nachdem alles abgeklärt wurde und die Entzündung
nicht verschwunden ist, dass der Weg über den Naturheilarzt oder die Heilpraktikerin erfolgreich war, mit einer Blutegeltherapie.
Bei mehreren Sitzungen werden die Egel (Hirudo medicinalis )auf die entzündete Backe angesetzt.
Das kann bis zu zwei Stunden dauern, bis die Egel voll gesogen sind und sich von der zu behandelnden Stelle wieder lösen.
Die Egel besitzen Speichelwirkstoffe, die den entzündlichen Prozess bekämpfen.
Einen weiteren wichtigen Platz hat die Egeltherapie in der Unfall - und plastischen Chirurgie.

Liebe Sjoegren - Betroffene
Was unternehmt Ihr bei - Ohr - Speicheldrüsen – Entzündungen? Wie immer sind wir für jeden Tipp dankbar!

Herzliche Grüsse
Brigitta
Das Gestern ist fort,
das Morgen nicht da.
Leb' also heute!

Pythagoras von Samos

Antworten