rituxin (Rituximab)

Dieses Forum informiert über verschiedene Heil- und Sportmethoden, die das Wohlbefinden sowie das Immunsystem stärken

Antworten
Nachricht
Autor
dorrie iten
Registrierter Benutzer
Registrierter Benutzer
Beiträge: 15
Registriert: 10.01.2011 15:42
Wohnort: Uster

rituxin (Rituximab)

#1 Beitrag von dorrie iten » 21.07.2011 09:17

Liebe SJ Betroffene,

Hat jemand Erfährung mit Rituximab? Meine Artz hat es mir verordnet...jetzt habe ich 2 Behandlung hinter mir. Keine grosse Nebenwirkungen bis jetzt...(Allergien sind nicht selten bei diesen "Bio", (nicht chemo) Behandlung. Es ist eine Antikörper Behandlung...ich sehe es wie "vITAMINEN" für den Immunsystem. Aber es wird schwerig wissen zu können, ob es hilft....vielleicht wenn meine SJ nicht schlimmer wird, können wir sagen, dass es wegen dieser Droge ist...(aber wer weist)...Auf jedenfall, es würde mich interessieren, was für Erfährungen andere gemacht haben.
nevertoolate

Gabriela
Registrierter Benutzer
Registrierter Benutzer
Beiträge: 44
Registriert: 23.03.2009 16:21
Wohnort: Klingnau

#2 Beitrag von Gabriela » 09.09.2011 16:06

Hallo Dorrie Iten,
bei meinem Arzt ist jetzt auch die Rede davon, ev. Rituximab einzusetzen. Allerdings ist es meines Wissens nach in der Schweiz noch nicht zugelassen. Hat sich das nun geändert? Oder war das Belumimab? Ich hab mal wieder ein Durcheinander mit den Medikamentennamen. Auf Methotrexat habe ich nicht wirklich gut reagiert. Aber meine Allergien müssen erst noch richtig abgeklärt werden, weil die eine Wechselwirkung mit dem SS haben könnten. Mal sehen.
Liebe Grüsse
Gabriela
Take it easy, but take it

dorrie iten
Registrierter Benutzer
Registrierter Benutzer
Beiträge: 15
Registriert: 10.01.2011 15:42
Wohnort: Uster

#3 Beitrag von dorrie iten » 09.09.2011 21:44

Liebe Gabriela,

Ich habe keine Problem gehabt mit meiner Krankenkasse re Rituximab. Scheinbar ist es schon erlaubt in der Schweiz. Ich habe es gut toleriert...4X innerhalb einen Monat. Aber eine allergische Reaktion ist zu vermeiden mit Benadryl, u.s.w. Alles gute...Dorrie Iten : :D javascript:emoticon(':D')
nevertoolate

Gabriela
Registrierter Benutzer
Registrierter Benutzer
Beiträge: 44
Registriert: 23.03.2009 16:21
Wohnort: Klingnau

#4 Beitrag von Gabriela » 11.09.2011 14:36

na dann bin ich mal gespannt, was bei mir dann weiter geht... vielen Dank für die Antwort
Take it easy, but take it

Marion54
Registrierter Benutzer
Registrierter Benutzer
Beiträge: 2
Registriert: 17.06.2012 15:52

#5 Beitrag von Marion54 » 17.07.2012 20:47

Ich soll demnächst auch damit behandelt werden. Nur steht noch nicht fest wo. Die Diagnose wurde im KH Minden gestellt. Der Rheumatologe dort ist bis Anfang August im Urlaub und keiner weiß dort weiter, auch die Neurologin dort nicht. Ich weiß nicht, ob ich die Behandlung im Klinikum Minden machen kann, oder mir einen Rheumatologen suchen muß. Keiner kann mir Auskunft geben, bzw. weder ich noch mein Hausarzt, noch meine Neurologin hier vor Ort können dort im Klinikum was erreichen. Muß ich wohl warten, bis der Rheumatologe aus dem Urlaub kommt. Mich würde interessieren, wer noch mit Rituximab behandelt wird und wo die Behandlung statt findet.

Antworten