Erfahrung mit MMS

Dieses Forum informiert über verschiedene Heil- und Sportmethoden, die das Wohlbefinden sowie das Immunsystem stärken

Antworten
Nachricht
Autor
Katja1979
Registrierter Benutzer
Registrierter Benutzer
Beiträge: 9
Registriert: 17.10.2010 22:00
Wohnort: Limbach-Oberfrohna
Kontaktdaten:

Erfahrung mit MMS

#1 Beitrag von Katja1979 » 18.01.2012 15:02

Hallo

habe gestern von meinem Arbeitskollegen eine Flasche MMS-Tropfen bekommen. Nun versuche ich mich darüber zu informieren. Das Zeug soll sämtliche Bakterien und Keime im Körper durch Oxiadtion vernichten, dabei auch das Immunsystem stärken. Nun nehme ich Cortison, welches ja bekanntlich das Immunsystem unterdrückt. d.h. die beiden Dinge würden gegen einander arbeiten, was für mich keinen Sinn machen würde.
Hat jemand damit Erfahrunf von euch?

viele Grüße, Katja

Benutzeravatar
joni
Registrierter Benutzer
Registrierter Benutzer
Beiträge: 150
Registriert: 22.10.2008 16:04
Wohnort: Slowakei
Kontaktdaten:

#2 Beitrag von joni » 21.01.2012 10:56

Ich habe keine Erfahrung mit MMS, aber habe auch davon schon gehört und würde mich auch interessieren, ob jemand es schon ausprobiert hat...
Bei Autoimmunerkrankung muss man auf Preparate, die Imunsystem stärken aufpassen, vielleicht wäre es besser, einen Arzt darauf zu fragen...

joni
Wem das Wasser bis zum Halse steht, der darf den Kopf nie hängen lassen. Peter Hahne

Katja1979
Registrierter Benutzer
Registrierter Benutzer
Beiträge: 9
Registriert: 17.10.2010 22:00
Wohnort: Limbach-Oberfrohna
Kontaktdaten:

...

#3 Beitrag von Katja1979 » 22.01.2012 13:07

Hallo joni,

danke für deine Antwort.
Ich habe heute mit jemandem telefoniert der sich ziemlich damit auskennt. Ich werde es nächstes Wochenende einmal probieren und mit einer Dosis von 2 Tropfen anfangen, ich denke dabei kann nicht soviel schief gehen.
Ich kann dich ja dann auf dem laufenden halten, wenn du magst.

Viele Grüße, Katja

Benutzeravatar
joni
Registrierter Benutzer
Registrierter Benutzer
Beiträge: 150
Registriert: 22.10.2008 16:04
Wohnort: Slowakei
Kontaktdaten:

#4 Beitrag von joni » 23.01.2012 16:21

Hallo Katja,
es werde mich sicher interessieren, du kannst dann schreiben, wie es geht :D

liebe Gruesse
joni
Wem das Wasser bis zum Halse steht, der darf den Kopf nie hängen lassen. Peter Hahne

edelweiss
Registrierter Benutzer
Registrierter Benutzer
Beiträge: 14
Registriert: 29.10.2009 13:53
Wohnort: Thurgau

Nicht alles was Gesundheit verspricht, ist auch gesund.

#5 Beitrag von edelweiss » 30.01.2012 11:35

http://www.gesundheit.ch/mms/

einmal gegoogelt und der erste Link warnt bereits davor!

Natriumchlorit ist giftig, 25-200 mg pro Kilogramm Körpergewicht können tödlich sein. Chlordioxid ist sehr giftig, schon weniger als 25 mg pro Kilogramm Körpergewicht können zum Tod führen.

Natriumchlorit (NaClO2) ist ein Salz, gebildet aus Natrium und chloriger Säure.
Nicht zu verwechseln mit Natriumchlorid (NaCl), Kochsalz, gebildet aus Natrium und Salzsäure.


Also das würde mir genügen, es nicht zu schlucken.

BG
Edelweiss

Michel
Registrierter Benutzer
Registrierter Benutzer
Beiträge: 6
Registriert: 24.08.2014 16:37
Wohnort: Seewen/SO

Re: Erfahrung mit MMS

#6 Beitrag von Michel » 01.09.2014 17:47

Vor kurzem gab es einige Fernsehberichte dazu.

Durchweg wurden die Tropfen als Geldschneiderei entlarvt und als gefährlich eingestuft.
Die Tropfen sind giftig und können nicht nur tödlich sein, sie schaden auf jeden Fall der Gesundheit und machen Krank!
Grüsse, Michel

Antworten