Evoxac

Dieses Forum informiert über verschiedene Heil- und Sportmethoden, die das Wohlbefinden sowie das Immunsystem stärken

Antworten
Nachricht
Autor
Sophia
Registrierter Benutzer
Registrierter Benutzer
Beiträge: 26
Registriert: 28.03.2013 09:42
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

Evoxac

#1 Beitrag von Sophia » 19.11.2013 09:22

Liebe Mitbetroffenen,

ich möchte Euch berichten, dass ich bei starker Trockenheitssymptomatik seit 4 Monaten Evoxac (Cevimeline HCL) 30mg einnehme und Positives berichten kann.

Es wirkt bei mir deutlich besser als Salagen (Pilocarpin), d.h. länger und intensiver.

LG Sophia

Ulla
Registrierter Benutzer
Registrierter Benutzer
Beiträge: 2
Registriert: 25.12.2015 10:02

Re: Evoxac

#2 Beitrag von Ulla » 02.01.2016 13:25

Evoxac habe ich auch beantragt, ist aber von der DAK abgelehnt worden. Wie haben Sie das Medikament bekommen?

Sophia
Registrierter Benutzer
Registrierter Benutzer
Beiträge: 26
Registriert: 28.03.2013 09:42
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Evoxac

#3 Beitrag von Sophia » 13.01.2016 17:32

Hallo Ulla,

meine Aerztin/ Augenärztin stellte damals einen Antrag, dieser muss in Deutschland vom medizinischen Dienst der Krankenkassen geprüft werden. In der Schweiz funktioniert das in Prinzip genauso, dort prüft der Vertrauensarzt der Krankenkassen.

Wichtig ist:
- warum? Extreme Xerostomie, Beschwerden (z.B.Schluckbeschwerden, Gewichtsverlust, Schlafprobleme?)
- keine andere Behandlungsoption (z.B. Salagen wirkt nicht)
- Medikament laut Fachliteratur erprobt, üblich bei dieser Erkrankung.

Man kann das auch genauer nachlesen, wenn man z.B. "Medikamente unlicenced use" googelt.

Dass dieses Medikament wegen fehlenden Blutwerten versagt wird ist ein absoluter Schmarrn, die Mundtrockenheit ist nicht abhängig von Blutwerten.

Für mich ist es ein gutes Medikament, ich bin sehr froh dass es dieses gibt.

Viel Erfolg

Sophia

Antworten