Allgemeines zur Haut- und Schleimhautpflege

Ideen, Tipps und Erfahrungen aus der Naturheilkunde
Antworten
Doris
Registrierter Benutzer
Registrierter Benutzer
Beiträge: 4
Registriert: 02.04.2019 22:54
4
Allgemeines zur Haut- und Schleimhautpflege

Beitrag von Doris »

Hautreizende Tenside, krebsverdächtige Paraffine und Parabene, Vaseline, Aluminiumverbindungen, Mikroplastik / Nanopartikel, schädliche E-Substanzen, Parfum, natürliche Aromen (die doch nicht natürlich sind!)…
Von Sjögren Betroffene wenden u.a. viel Aufwand und Kosten für die Haut- und Schleimhautpflege auf, und dies lebenslang. Mit meinen Pflegeprodukten möchte ich mir und der Umwelt möglichst keine schädlichen Stoffe zuführen.
Es gibt heute viele Firmen, welche Naturkosmetik anbieten. Aber Achtung, auch namhafte Firmen verwenden teils noch Paraffine, Vaseline etc. (da sie auf alten Rezepturen beruhen, so gesetzlich registriert sind, aus Haltbarkeitsgründen…). Es lohnt sich, mal einen Blick auf die Inhaltsstoffe der Produkte zu werfen, die man bereits verwendet, oder bevor man etwas Neues kauft.

Wer sich kritisch damit auseinandersetzen will,
kann sich zu Produkten z.B. bei Codecheck (App und Online, Eingabe von Produkten) oder zu E-Substanzen (App oder diverse Onlineseiten) informieren. Zu beachten ist, dass teils auch Stoffe als bedenklich aufgeführt sind, weil sie für Allergiker unverträglich, für andere aber gut verträglich sind. Z.B. Zitrusfrüchte oder gewisse ätherische Öle. Es sind auch noch nicht alle Stoffe erfasst und die Angaben sind nie vollständig. Mit der Zeit kann man sich mit diesen Hilfsmitteln aber gut zurechtfinden.

Mineralöle wie Paraffin, Vaseline und Co
Es ist sehr fragwürdig Substanzen aus Mineralölen wie Paraffin und Vaseline für die Körperpflege einsetzen. Diese pappen die Haut zu, behindern den Stoffwechsel der Haut, trocknen die Haut zusätzlich aus und geben das Gefühl, noch mehr eincrèmen zu müssen.

Wollfett (Lanolin)
Die Verwendung von Wollfett (auch gereinigtem) ist wegen möglichen Rückständen von Insektiziden/Pestiziden nicht unproblematisch. Wollfett kann hautreizend und allergisierend wirken. In der Salbenküche kann Wollfett problemlos mit hautpflegendem Bio Sheabutter, Kakaobutter etc. ersetzt werden.

DIY
Wer sich genügend Wissen und Erfahrung mit Naturkosmetik aneignet, kann sich seine Pflegemittel oft auch selber und individuell herstellen. Bei der Herstellung sind auch besondere Kenntnisse der Hygiene und Haltbarkeit wichtig.

Wieviel Pflege?
Manchmal ist weniger mehr. Die Haut-/Schleimhaut sollte nur soweit gepflegt werden, wie sie es wirklich braucht. Mit Pflegemitteln greifen wir in die natürliche Hautflora ein und stören auch die natürliche Rückfettung. Übermässige Pflege kann zu unnötigen Reizungen führen.

Hautpflege von Innen - Gesunde Fette
Die Haut- und Schleimhautpflege sollte nicht nur über Pflegemittel stattfinden. Eine gesunde Ernährung mit gesunden Fetten (reich an Omega 3 Fettsäuren) unterstützt die Haut-Schleimhautpflege und den ganzen Stoffwechsel.

Jetzt hoffe ich, dass ich etwas zu kritischem Umgang mit Pflegemitteln anregen konnte.
Letztlich wünsche ich Euch, dass Ihr Euch möglichst Wohl in Eurer Haut und Schleimhaut fühlt.
Mit liebem Gruss, Doris

"Die moderne Medizin kümmert sich um Ihre Krankheiten. Von diesen lebt sie.
Um Ihre Gesundheit müssen Sie sich selber kümmern. Von dieser leben Sie."
Dr. Johann Georg Schnitzer.

Antworten